Ein Naturparadies

Die Hohe Wand liegt an einer sehr markanten biogeografischen Grenze: während wir auf den sonnenexponierten Steilhängen im Süden und Osten eine typische wärmeliebende
Tier- und Pflanzenwelt antreffen, gehören die Wälder am Plateau und den Nord- und Westhängen bereits zur montanen Region (Bergwälder).
Der seit 1969 bestehende, 2000 ha große Naturpark Hohe Wand umfasst die landschaftlich wertvollsten, biologisch und geologisch interessantesten Teile des Gebietes

Menü